crowdfunding ausstellungskatalog [archiv]

"siehste, jeht doch!" | meisterklasse arno fischer | letzter jahrgang

ausstellungseröffnung am 14. april 2013 in der galerie 'haus am kleistpark', berlin.
die ausstellung wird bis 2. juni 2013 gezeigt.

zur ausstellung erscheint ein katalog, unterstützt durch eine erfolgreiche crowdfunding-kampagne bei startnext. mehr informationen hierzu unter www.startnext.de/siehste-jeht-doch

matthias flügge, kuratorischer berater unserer ausstellung, schreibt hierzu:

"Arno Fischer war nicht nur einer der bedeutendsten Fotografen in Deutschland, er war daneben der wohl wichtigste Lehrer des fotografischen Metiers. Über Jahrzehnte hat er in Leipzig, Dortmund und Berlin seine Erfahrungen und seine Methodik fotografischen Sehens an seine Schüler weitergegeben und ihnen dabei den größtmöglichen Spielraum gelassen, das Eigene in sich zu finden und zu entwickeln. Fischers offenes, in Empathie und Freude an Diskussionen über die Bilder und ihren Gebrauch wurzelndes Lehrkonzept folgte seiner eigenen Haltung als Künstler: "Fotografie ist ein technisches Mittel, das schöpferischen Menschen die Möglichkeit gibt, sich auszudrücken." Und er hat gesagt: "Ich werde nie versuchen, jemanden so zu machen, wie ich bin, weil ich nicht weiß, wie ich bin." Seine Lehrmethode war eine der Behutsamkeit, doch bei aller Weite des bildnerischen Ausdrucks hatte er klare Vorstellungen, was das sei: ein fotografisches Bild. Das "anything goes" der aktuellen Medienwelt war ihm zuwider. Arno Fischer vertrat ein hohes Ethos seiner Kunst. Das hat viele seiner Schüler tief geprägt und ist in deren Werk eingegangen. Seiner Lehre entstammen etliche der heute bekannten und viel publizierten Fotografen. Wenn nun der letzte Jahrgang seiner Meisterschüler eine gemeinsame Ausstellung vorbereitet, so ist das zuerst eine Hommage an Arno Fischer. Es ist zugleich aber auch ein Nachweis dafür, wie viele originäre Begabungen sich um ihn versammelt haben, die mittlerweile selbst unser Bildgedächtnis und die Diskurse um die Fotografie bereichern."